Give me your heart !!

LinkLinkLinkLinkLinkLink


Wir leben in der Vergangenheit

Vergangenheit, was für ein scheiß Wort.
Ist denn wirklich alles vergangen,
so wie es das Wort aussagt?!
Ist die Liebe meiner Eltern damals vergangen?
Zuende? Vorbei? Für immer ... ? Natürlich endet jeder Lebensabschnitt mal aber wie können tiefsinnige
Gefühle wie Liebe oder auch Hass einfach so vergehen?
Eingehen.. verwelken wie eine rote Rose.
Einst wuchs sie in der Natur, strahlte in ihrem
bezaubernden purpurrot. Doch dann werden die
Dornen immer dichter, spitzer, dicker und ihre Blätter
fallen ab, sie verwelkt einfach so dahin.
Dann ist sie tot. VERGANGENHEIT!
Liebe ist eine rote Rose.
Wir leben in der Vergangenheit.
Wir können nicht vergessen und
wir wollen nichts vergangen machen.
Wir denken oft an die Vergangenheit,
öfter als an die Zukunft. Wobei die Zukunft
unsere Hoffnung ist. Die Gegenwart ist sowieso
total scheiße. Die Gegenwart ist die Zeit, in der
man die Vergangenheit hinter sich lässt oder
eher gesagt es versucht. Es ist die Zeit des Leidens.
Wir wurden geprägt durch die Vergangenheit.
Ihr haben wir unser Ich zu verdanken.
Die Vergangenheit hat uns stark gemacht, uns gezeigt
wie es sein kann.. wie es sein soll oder auch wie es
sein muss. Ich lebe in der Vergangenheit!
Es fällt mir schwer nach vorne zu schauen.
Aber irgendwann geht jeder seinen eigenen Weg
und reißt sich von den anderen los.
Ich kann einfach nicht vergessen,
ich kann nur verdrängen.
Ich vergesse in vieler Hinsicht nicht.
Ich kann nichts vergangen machen.
Ich denke über vieles nach was in der
Vergangenheit passiert ist und danach entscheide ich.
Jeder denkt ich bin ein offener lustiger Mensch,
doch wie es in mir drinne aussieht und wie ich
über vieles denke weiß niemand.
Keiner kennt meine Gedanken,
alle denken ich vergesse schnell und danach ist
wieder alles super wie vorher... doch so ist es nicht.
Es ist so einfach jemanden zu täuschen..
keiner geht tiefgründig den Weg in meine Seele herab.
Vielleicht will ich das auch garnicht, vielleicht finde
ich es gut das ich meine Gedanken ganz allein
für mich habe. Ich weiß es nicht. Ich weiß immoment garnichts.
In meinem Kopf, in meinem Herz und in meiner Seele herrscht gähnende Leere. Ich bin nurnoch in der Vergangenheit,
schaffe es nicht nach vorne zublicken.
Ein Blick in meine Augen genügt, sie sind so schwarz
wie die schweren Trauben in den Weinbergen von
Sacramento.

18.12.08 16:58
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Design by Over-Bored.de



Gratis bloggen bei
myblog.de